Wenden Sie sich an den Versicherer Ihres Unternehmens, wenn Sie eine Cyber-Haftpflichtversicherung haben.

Eine Cyber-Haftpflichtversicherung übernimmt einen Teil der Kosten, die mit der Reaktion auf eine Datenverletzung verbunden sind. Abhängig von Ihrer Richtlinie kann dies Folgendes umfassen:

  • Krisenmanagement
  • Kreditüberwachung
  • Untersuchung von Datenschutzverletzungen

Seien Sie gegenüber den zuständigen Behörden und den betroffenen Parteien transparent.

Wenn kein Incident-Response-Plan zur Überprüfung vorhanden ist, überprüfen Sie zunächst die Gesetze zu Datenverstößen auf Bundes- und Bundesebene und benachrichtigen Sie diese Stellen bei Bedarf.

Melden Sie den Datenverstoß den örtlichen Strafverfolgungs- oder Verbraucherschutzbehörden, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Erwägen Sie, Ihren Kunden einen Kreditüberwachungsservice anzubieten.
Sie müssen auch eine Ankündigung über die Datenschutzverletzung auf der Unternehmenswebsite veröffentlichen und betroffene Personen benachrichtigen, wenn dies gemäß den geltenden staatlichen Vorschriften erforderlich ist.

Datenschutz ist essentiell für alle HR-Profis

Datenschutz ist ein grundlegender Bestandteil der sozialen Verantwortung eines Unternehmens im digitalen Zeitalter. Es ist zu einer wesentlichen Compliance-Funktion für jede Organisation geworden, die personenbezogene Daten oder andere potenziell sensible Daten sammelt, verwendet oder weitergibt.

Kunden und Mitarbeiter vertrauen gleichermaßen darauf, dass wir uns ihrer Daten und deren Vertraulichkeit bewusst sind. Thisresponsibility gut zu managen ist zu einem grundlegenden „Table Stakes“ des Goodbusiness geworden.

Wenn Sie mit Daten umgehen und Ihre Personalabteilung modernisieren möchten, laden Sie unser kostenloses E-Magazin herunter und lesen Sie es: Entgleist durch Daten? Der Insperity-Leitfaden für HR-Technologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

lg