10 Ideen zur Verbesserung der Kommunikation im Bauwesen

Hier finden Sie einige Tipps von LetsBuild, wie Sie eine gute Kommunikation auf einer Baustelle sicherstellen können.

Gute Kommunikation ist ein wesentlicher Bestandteil des Erfolgs von Bauprojekten und trägt entscheidend dazu bei, Zeit und Geld während des Bauprozesses zu sparen.

1o Ideen zur Verbesserung der Kommunikation im Bauwesen

Jeder, der mit dem Bauwesen vertraut ist, wird zustimmen: Kommunikation kann entweder ein großes Problem oder ein Schlüssel zum Erfolg während des gesamten Bauprozesses sein.

Missverständnisse können die Bauindustrie in mehreren Bereichen beeinflussen, mit einer Vielzahl von negativen Folgen für den gesamten Bauprozess und die Ergebnisse. Dies kann sich negativ auf den Zeitplan des Projekts, die Qualität des Endergebnisses, den rechtlichen Aspekt, das festgelegte Budget und sogar auf die Sicherheit der Menschen auswirken (1).

Missverständnisse können einfach aufgrund unklarer Handschrift, unterschiedlicher Fachsprache oder missbräuchlicher Begriffe oder unvollständiger Zeichnungen und Dokumente auftreten. Vielfalt bereichert die meisten Baustellen, aber auch kulturelle und sprachliche Unterschiede können zu Verwirrung und Fehlern führen. Selbst zwei Personen, die dieselbe Sprache sprechen, können aufgrund unterschiedlicher Semantik und Interpretation Schwierigkeiten bei der Kommunikation haben (2). Mit all diesen Variablen, die möglicherweise Ihr Ergebnis beeinflussen, können Sie tatsächlich sehen, wie Stift und Papier oder veraltete Technologie einfach nicht gut genug sind.

1. Geräte und Technologie. Es ist wichtig, aktuelle digitale Lösungen zu verwenden, mit denen Sie unabhängig von der Art des verwendeten Geräts mit den anderen Teammitgliedern kommunizieren können.

2. Verstärken. Vermitteln Sie Nachrichten auf verschiedene Arten, um ein besseres Verständnis zu gewährleisten.

3. Befehlskette. Stellen Sie klare Kommunikationslinien und Befehlsketten für Nachrichten und Informationen her.

4. Klar und prägnant. Korrekte schriftliche Kommunikation, vermeiden Sie Slang, halten Sie es direkt, einfach und lesbar.

5. Qualität und Upgrades. Verwenden Sie Dokumentensoftware, die Revisionen in allen Phasen des Projekts und mit allen Beteiligten verfolgt.

6. Kontinuierliche Weiterbildung. Organisieren Sie kontinuierliche Schulungen zu neuen Geräten, Software, Apps, Sicherheitsfunktionen und Vorschriften sowie zu den besten Projektmanagementpraktiken vor Ort und außerhalb des Standorts.

7. Ermutigen Sie Feedback. Egal, ob es sich um Architekten, Bauunternehmer oder Bauarbeiter handelt, das Feedback aller Stakeholder ist wichtig. Stellen Sie sicher, dass das Feedback in beide Richtungen verstanden wird, und verfolgen Sie es.

8. Netzwerkverbindungen. Stellen Sie sicher, dass die richtigen Verbindungen und funktionierenden Netzwerke auch an sehr abgelegenen Standorten verfügbar sind.

9. Qualifizierte Crew. Die Auswahl qualifizierter Auftragnehmer und Mitarbeiter erleichtert und effektiv die Kommunikation für das gesamte Team.

10. Zweisprachigkeit. Identifizieren Sie, ob Zweit- oder Drittsprachen erforderlich sind und wie sie speziell in Sicherheit und Logistik eingesetzt werden.

Wenn Sie diese wenigen Punkte beachten, sollten Sie einige der häufigsten Fehler vermeiden, die aufgrund schlechter Kommunikation auftreten. Wenn es einem Team gelingt, Konzepte und Ideen klar und effektiv auszutauschen, läuft es einfach viel reibungsloser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

lg